Rote-Beete-Himbeer-Smoothie mit Ingwer

Himbeeren und Rote Beete – Schmeckt das überhaupt? Ja, die Frage habe ich mir ebenfalls gestellt. Da ich allerdings meine Kreativität gerne in Smoothies verkörpere, habe ich den Test gemacht – Was habe ich denn zu verlieren 😉

rote-beete-himbeer-smoothie

Somit habe ich Rote Beete und Himbeeren miteinander kombiniert und noch etwas Ingwer hinzugefügt. Das Ergebnis hat mich umgehauen – Es schmeckt fantastisch!

Die Rote Beete bringt einen raffinierten Geschmack mit sich und enthält einen Hauch von Süße. Die Himbeeren sind sehr fruchtig und das passt wiederum zur Rote Beete. Ich habe mir etwas Ingwer hinein gemischt, da ich momentan an Heiserkeit leide. Wie man weiss, hilft Ingwer bei solchen Beschwerden und mir ging es danach auch schon viel besser 🙂

Aber auch die Rote Beete und die Himbeeren besitzen wundervoll Eigenschaften,  die für mich optimal sind. Zum einen wirkt die Rote Beete belebend, entzündungshemmend, antibakteriell, fördert die Durchblutung, schützt das Herz und die Gefässe. Zum anderen wird der Stoffwechsel angekurbelt, die Abwehrkräfte gestärkt, der Blutdruck reguliert und gegen Migräne, ist Rote Beete ebenfalls sehr wirksam.

Himbeeren gehören ebenfalls zu meinen Lieblingen und das nicht ohne Grund. Ich bin so oder so ein mega Beeren-Fan und kann sie zur jeder Jahreszeit vernaschen. TK-Beeren eigenen sich aber auch für Smoothies und somit müsst ihr auf nichts verzichten. Himbeeren fördern ebenfalls die Durchblutung, schützen das Herz, steigern die Konzentration und helfen bei Schwindelanfällen. Zudem kommt noch, dass sie das Nervensystem stärken und somit Alltagsstress, Nervosität und innere Unruhe,sofort verschwinden lassen.

Als wenn das kein „Wunder-Smoothie“ ist, dann weiss ich auch nicht 😉 Aber hier nun zum Rezept ❤

Zutaten für 2 große Gläser:

  • 2 Rote-Beete-Knollen
  • 450g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • 1 klitzekleines Stück Ingwer
  • 300ml kaltes Wasser
  • Agavendicksaft

Zubereitung:

  • Zuerst werden die Rote-Beete-Knollen geschält, gewaschen und in grobe Stücke geschnitten.
  • Falls ihr frische Himbeeren verwendet, werden die sortiert, gewaschen und bei Seite gestellt.
  • Nun den Ingwer schälen, putzen und grob hacken.
  • Alle Zutaten in einen Mixer geben und fein pürieren.
  • Mit Agavendicksaft abschmecken, in die Gläser füllen und sofort servieren.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s